Im Rahmen der WRRL-Beratung bieten wir Ihnen unterschiedliche kostenlose Beratungsangebote an.

Neben Nmin-Bodenproben mit schlagspezifischer Düngeempfehlung im Frühjahr, führen wir auch kulturbegleitende Messungen zur Bestimmung des aktuellen N-Düngebedarfs Ihrer Kultur durch, berechnen Stickstoffbilanzen und lassen Ihre Wirtschaftsdünger für Sie analysieren.

Bei Interesse an einem oder mehreren unserer Beratungsangebote melden Sie sich bitte bei uns.



Bodenproben:
Im Frühjahr und im Herbst bieten wir Ihnen auf ausgewählten Flächen die Beprobung auf Stickstoff in den Bodentiefen 0-30 cm, 30-60 cm und 60-90 cm an. Anhand der Nmin-Ergebnisse erstellen wir Ihnen zu Vegetationsbeginn eine schlagbezogene Düngeempfehlung. 
Im Laufe der Vegetationszeit können wir mit kulturbegleitenden Bodenuntersuchungen den aktuellen Stickstoffbedarf Ihrer Kultur ermitteln und Sie dabei unterstützen die geplante Düngung optimal an den Bedarf der Kultur anzupassen.
Anhand der Herbst-Nmin-Werte geben wir Ihnen Empfehlungen zum Stickstoffmanagement auf Ihrem Schlag aus pflanzenbaulicher und grundwasserschutzorientierter Sicht.











Pflanzensaft-Analysen:

Mit dem Nitrachek lassen sich Pflanzensaftanalysen in mehreren Ackerkulturen durchführen. Dabei wird der Nitratgehalt im Pflanzensaft der Kultur bestimmt und somit der aktuelle Stickstoffbedarf ermittelt. Gerne führen wir in Ihrem Bestand eine Nitrachek-Analyse durch und geben Ihnen eine bedarfsorientierte Düngeempfehlung.



 

N-Tester-Messungen in Getreide:

Durch Chlorophyllmessungen in Getreide lässt sich der aktuelle N-Bedarf Ihres Bestandes zum Schossen und zum Ährenschieben (2. und 3. N-Gabe) ermitteln. Sie erhalten direkt am Schlag eine N-Düngeempfehlung von unseren Beratern.












Rapsschnitte:

Um die Düngung Ihrer Rapsbestände im Frühjahr optimal am Bedarf auszurichten, ermittelt unser Beratungsteam die aufgenommene Stickstoffmenge in Ihrem Bestand. Hierfür wird die oberirdische Pflanzenmasse von einem Quadratmeter abgeschnitten und gewogen. Durch die enge Korrelation zwischen Frischmassegewicht und N-Aufnahme des Bestandes lässt sich unter Einbeziehung der Frühjahrs-Nmin-Werte und der Ertragserwartung die noch benötigte N-Menge für die Frühjahrsdüngung bestimmen.

 

Wirtschaftsdüngeranalysen:

Die tatsächliche Zusammensetzung der betriebseigenen Wirtschaftsdünger kann deutlich von den Richtwerten aus der Düngeverordnung abweichen. Für eine optimale, bedarfsgerechte und grundwasserschonende Düngung ist die Kenntnis über die genauen Nährstoffgehalte Ihrer Wirtschaftsdünger von Vorteil.

Gerne bieten wir Ihnen daher an, diese für Sie kostenlos zu beproben. Im Anschluss erhalten Sie von uns die Analysenergebnisse zusammen mit einer kurzen Einordnung und Erläuterung der ermittelten Werte.



Düngebilanzen:

Unser Beratungsteam unterstützt Sie gerne bei der Erstellung von N-Schlagbilanzen und Hoftorbilanzen um das Düngemanagement in Ihrem Betrieb weiter zu optimieren!